Aktuelles

Liebe Eltern und Erziehungsberechtigte,

aufgrund der aktuellen Beschlüsse der Bundesregierung  ergeben sich für das Schulgeschehen folgende Änderungen bis zum Ende des ersten Schulhalbjahres am 31.01.2021:

  • in der Woche vom 11.01. - 15.01.21 findet kein Unterricht in der Schule statt. Die Kinder lernen stattdessen von zu Hause. Bei Bedarf steht für Eltern und Erziehungsberechtigte in systemrelevaten Berufen eine Notbetreuung zur Verfügung, die von 08.00 - 13.00 Uhr stattfindet und bei Bedarf bis 15.00 Uhr verlängert werden kann. Da kein Mittagessen durch die Mensa angeboten werden kann, muss dieses selbst mitgebacht werden.

 

  • in der Zeit vom 18.01. - 29.01.21 wird nach dem Wechselmodell unterrichtet, welches eine Beschulung der halben Klassenstärke einer Klasse im wöchentlichen Wechsel vorsieht. Die Klassenhälfte, die in der jeweiligen Woche nicht am Präsenzunterricht in der Schule teilnimmt, lernt dann von zu Hause aus.

 

Wenn Sie das Beaufsichtigungsangebot wahrnehmen müssen, melden Sie sich bitte telefonisch oder per Email ( gs-sued(at)rinteln(dot)de  ) im Sekretariat. Sollten wir nicht persönlich ans Telefon gehen, nutzen Sie bitte den Anrufbeantworter. Wir hören alle Nachrichten ab. 

Mit freundlichen Grüßen,

Stefan Strathmann (Schulleiter)

_________________________________________________________

Liebe Eltern,

über den folgenden Link erhalten Sie eine Übersicht unterschiedlicher, geplanter Szenarien des Kultusministeriums für den Schulunterricht. Die unterschiedlichen Leitfäden für Schulen treten je nach aktueller Corona-Lage in Kraft.

https://www.mk.niedersachsen.de/startseite/aktuelles/schule-neues-schuljahr-190409.html

_________________________________________________________

Wir hoffen, Sie hatten trotz Corona eine schöne Sommerzeit.

Mit dem neuen Schuljahr startet der Schulbetrieb wieder vollständig für alle Klassen einschließlich Frühbetreuung und Ganztag bis 17 Uhr. Auch das Mittagessen wird wieder angeboten. Viele Maßnahmen, die bereits vor den Sommerferien galten, bleiben aufgrund der Coronaansteckungsgefahr weiterhin bestehen. Dazu gehört, dass die Kinder weiterhin regelmäßig ihre Hände waschen und Eltern das Schulgelände nur nach vorheriger Anmeldung beim Sekretariat betreten dürfen.

Ab diesem Schuljahr besteht die Pflicht, eine Mund-Nasen-Bedeckung im Schulalltag zu tragen. Diese gilt überall auf dem Schulgelände außer in den Klassenräumen. Auch in den Pausenzeiten auf dem Schulhof dürfen die Kinder die Maske abnehmen, da die Schülerinnen und Schüler jahrgangsweise auf voneinander abgetrennten Bereichen des Schulhofes ihre Pause verbringen.

Die Maskenpflicht besteht auch weiterhin in den Schulbussen und an den Bushaltestellen. Dort muss auch der Abstand von 1,5 m zur nächsten Person eingehalten werden. Kinder, die keine Maske tragen, werden nicht transportiert. Kindern, die während der Fahrt die Maske absetzen, droht, den Bus verlassen zu müssen. 

Zum Schutz der Gesundheit aller Schülerinnen und Schüler sowie der Lehrkräfte gilt, dass Kinder, die Fieber haben oder eindeutig krank sind, die Schule unabhängig von der Ursache nicht besuchen dürfen. Dies gilt nicht für leichte Infekte (z.B. nur Schnupfen) oder nachgewiesene Vorerkrankungen (z.B. Heuschnupfen, Pollenallergie). Bei Auftreten von ernsthaften Krankheitssymptomen während des Unterrichts oder der Betreuungszeit lassen wir das betroffene Kind abholen.

Ihr Schulleiter und das gesamte Team der Grundschule Süd und Außenstelle Möllenbeck,

Stefan Strathmann (Schulleiter)

 

 

Unsere Zeiten

1. Stunde    8.00 Uhr -   9.00 Uhr
2. Stunde    9.05 Uhr -   9.50 Uhr
3. Stunde  10.15 Uhr - 11.00 Uhr
4. Stunde  11.05 Uhr - 11.50 Uhr
5. Stunde  12.00 Uhr - 12.45 Uhr
Betreuung  12.00 Uhr - 13.00 Uhr

 

Ganztagsangebot

 
Mo - Do

 13:00 Uhr - 15:00 Uhr

Spätbetreuung 

Mo-Fr                       13:00 Uhr - 17:00 Uhr